Musealer Vitrinenschrank

    Wien, um 1820

    Nussbaum auf Weichholz furniert

    Zweitüriger verglaster Korpus

    Der Hut in Form eines Schinkelgiebels gearbeitet, in dessen Mitte ein Uhrwerk eingelassen wurde

    Der Rahmen des Giebels sowie die untere Umrahmung verziert mit einer Ochsenaugenleiste

    Links und rechts am Hut Vasenaufsätze - Brûle de Parfum, zur Aufbewahrung duftender Blüten

    Drei vollplastisch gearbeitete Säulen mit vergoldeten korinthischen Kapitellen und Basen stützen den Hut und tragen eine vorspringende Schublade

    Ein weiterer Schub befindet sich im Sockel

    Originale Schlösser

    Originale kassettierte Rückwand

    Fantastischer Erhaltungszustand

    HÖHE: 222 cm

    BREITE: 129 cm

    TIEFE: 48 cm

    Fahren Sie mit dem Mauszeiger über das Bild, um es hier vergrößert zu sehen.