Museale höfische Vitrinenaufsatzkommode

     Würzburg, Mitte 18. Jahrhundert

    Nuss-, Nussbaumwurzel-, Rosenholz, Ebenholz und gefärbte Edelhölzer auf Buchen- und Weichholzkorpus furniert

    Zweiteiliger Aufbau, dreischübiger geschwungener und bombierter Kommodenunterbau auf kurzen, C- förmig geschwungenen und geschnitzten Füßen

    Die Zarge beschnitzt mit Rocaillen und C-Bögen

    Zweitüriger, dreiseitig verglaster Aufsatz mit geschwungenem Giebel und vergoldeter Schnitzwerkbekrönung

    Abgeschrägte Ecken, besetzt mit reich geschnitztem Rocaillenwerk

    Im inneren die originale Lüsterfassung und Vergoldung

    Marketeriefelder mit perspektivischen Rauten, umgeben von Bandelwerk

    Originale feuervergoldete Beschläge

    Originale Schlösser

    Literatur: Sigrid Müller-Christensen, Alte Möbel, München 1950, Abb. 161

    HÖHE: 224 cm

    BREITE: 130 cm

    TIEFE: 75 cm

    Fahren Sie mit dem Mauszeiger über das Bild, um es hier vergrößert zu sehen.

    zusätzliches Objektbild - 1

    Fahren Sie mit dem Mauszeiger über das Bild, um es hier vergrößert zu sehen.

    zusätzliches Objektbild - 2

    Fahren Sie mit dem Mauszeiger über das Bild, um es hier vergrößert zu sehen.

    zusätzliches Objektbild - 3

    Fahren Sie mit dem Mauszeiger über das Bild, um es hier vergrößert zu sehen.

    zusätzliches Objektbild - 4

    Fahren Sie mit dem Mauszeiger über das Bild, um es hier vergrößert zu sehen.